Sportliche Wandergruppe: August Wanderung 2022 – Borgholzhausen

Bei herrlichem Wanderwetter hatten sich am 21.08.2022 auf dem Parkplatz der Naturbühne „Bönkers’chen Steinbruch“ in Borgholzhausen 25 Wanderinnen und Wanderer zur August-Wanderung eingefunden.

Plan und Höhenprofil der Wanderung

Von Borgholzhausen ging es auf den Kamm des Teutoburger Waldes zur Johannisegge (293 m) mit dem Luisenturm.

Weiter auf dem Hermannsweg gelangten wir zum Hollandskopf (307 m) – einer ehemaligen belgischen Radarstation, heute Standort eines Windrades. Weiter über Hankenüll (307m) und Ascher Egge (294 m) kamen wir zur Steinegge (264 m).  An einer Schutzhütte wurde die Frühstückspause gemacht.

Hier verließen wir den Hermannsweg und wanderten Richtung Blauer See. Durch Wald, Feld und Flur ging es weiter zum nördlichsten Punkt des Kreise Gütersloh.

Auf dem X 25 vorbei am Hengberg (207 m) kamen wir nach rd. 22 Kilometern wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Parkplatz an der Naturbühne „Bönkers’chen Steinbruch“ .

 

Welche Bedeutung haben aufeinander gestapelte Steine?

Man trifft sie im hohen Norden Grönlands, Islands, Norwegen und Schwedens ebenso wie in Spanien, auf Hawaii, in Deutschland, Österreich und in vielen anderen Ländern, teilweise als Wegweiser aber auch mit kulturellem und religiösem Hintergrund.

Sehr dekorativ sind Steinmännchen im Tibet. Geschmückt mit Fahnen, Tierskeletten und bunten Farben, sollen entweder gute Geister gewürdigt werden und bösen Geistern wird auf diese Weise gezeigt, dass sie unerwünscht sind.

Alle Bilder von der Wanderung können im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.